Teilen auf LinkedIn Teilen auf Pintrest Teilen auf Xing Teilen auf Google Plus Teilen auf Twitter Teilen auf X Per Email versenden
Sie sind hier:
Bewertung des Artikels:
Bewertung basierend auf 1 Kundenstimmen 5. Wie gefällt es Ihnen?
» Zinsinfo anzeigen
Aktuelle Baufi24 Best-Zinsen
0,71%
gebundener Sollzins
Effektiver Jahreszins²:%
Sollzinsbindung in Jahren
Repräsentatives Beispiel: Nettodarlehensbetrag 150.000 Euro, Sollzinsbindung 10 Jahre, Tilgung 2% p.a., fester Sollzins 1,56% p.a, effektiver Jahreszins 2,03% p.a., anfängliche monatliche Rate 445,00 Euro - für Darlehen bis 80% des Wertes wohnwirtschaftlicher Objekte.

Der Hypothekenzins


Für eine tragfähige Baufinanzierung sind verschiedene Faktoren wichtig. In den meisten Fällen steht und fällt die Baufinanzierung mit dem Baukredit und weiteren Darlehen. Die Attraktivität eines Kredits zur Finanzierung der eigenen Immobilie hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehört die Zeit der Zinsbindung. Vor allem für Kreditnehmer, die Wert auf Sicherheit legen, ist dies ein wichtiger Aspekt, denn so können sie mittel- und langfristig ihr monatliches Budget richtig kalkulieren. Ebenfalls wichtig für die Entscheidungsfindung über einen Baukredit sind die Kosten. Den größten Ausschlag, sich für ein Kreditangebot zu entscheiden, dürfte die Höhe der Zinsen sein. Dabei gibt es eine interessante Kausalität zwischen der Dauer der Zinsbindung eines Darlehens und dem Zinsniveau. Kommt es zur Aufnahme eines Baukredits während einer Hochzinsphase ist es sinnvoller, die Zinsbindung für den Baukredit kurz zu gestalten. Dadurch können sich die Kreditnehmer die Möglichkeit offen halten, eine Niedrigzinsphase auszunutzen. Wird der Baukredit abgeschlossen, wenn die Zinsen für Kredite niedrig sind, ist es sinnvoll, eine längere Laufzeit zu wählen. Die Vorgehensweise ist den meisten Kreditnehmern verständlich, doch eine wichtige Frage ist offen: Wie kann man erkennen, dass eine Niedrig- oder Hochzinsphase herrscht? Auswertungen der Entwicklung der Hypothekenzinsen aus den letzten 25 Jahren ergaben einen interessanten Durchschnittswert. 7,7 Prozent ist auf langfristige Sicht betrachtet der durchschnittliche Zins für ein Hypothekendarlehen. So ist ein Baukredit mit einem effektiven Zinssatz von 8% in Ordnung. Alle Zinssätze, die darüber liegen, können als zu hoch betrachtet werden. Es gibt auch wirtschaftliche Anzeichen, wann eine Niedrigzinsphase herrscht. Vor allem in Zeiten einer schleppenden Konjunktur bewegen sich die Zinsen auf einem niedrigen Niveau. Der Grund dafür ist, dass die europäische Zentralbank in derartigen Ausgangslagen die Leitzinsen niedriger ansetzt. Dem Verbraucher soll dadurch die Motivation genommen werden, sein Geld anzulegen. Auch kann durch preiswerte Baukredite die Bauwirtschaft unterstützt werden. In wirtschaftlich besseren Zeiten schlägt die EZB einen anderen Kurs ein und erhöht die Zinsen.

 
baufinanzierung24.com, ein Geschäftsbereich der
Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111A
22047 Hamburg

Email: anfragen@baufi24.de
Hotline: 0800 - 808 4000
(Anruf kostenfrei)

Impressum
Bildnachweise
Datenschutz
Zum Kontaktformular

Copyright © 2014 - 2017 baufinanzierung24.com