Teilen auf LinkedIn Teilen auf Pintrest Teilen auf Xing Teilen auf Google Plus Teilen auf Twitter Teilen auf X Per Email versenden
Sie sind hier:
Bewertung des Artikels:
Bewertung basierend auf 0 Kundenstimmen 0. Wie gefällt es Ihnen?
» Zinsinfo anzeigen
Aktuelle Baufi24 Best-Zinsen
0,71%
gebundener Sollzins
Effektiver Jahreszins²:%
Sollzinsbindung in Jahren
Repräsentatives Beispiel: Nettodarlehensbetrag 150.000 Euro, Sollzinsbindung 10 Jahre, Tilgung 2% p.a., fester Sollzins 1,56% p.a, effektiver Jahreszins 2,03% p.a., anfängliche monatliche Rate 445,00 Euro - für Darlehen bis 80% des Wertes wohnwirtschaftlicher Objekte.

Kaufpreis und Baufinanzierung


Eine solide Baufinanzierung steht und fällt zum größten Teil mit dem Kaufpreis. Der Kaufpreis für eine Immobilie muss finanziert werden und die dazu anfallenden Nebenkosten. Dazu gehören beispielsweise Maklergebühren, Steuern oder die Kosten für den Notar sowie Erschließungskosten.


Der Kaufpreis ist die Richtgröße der Finanzierung

Im Kaufvertrag einigen sich der Verkäufer und der Erwerber einer Immobilie über den Kaufpreis. Es gibt jedoch Fälle in der Praxis, da dauert es, bis der endgültige Kaufpreis feststeht. Dies kann der Fall sein, wenn das Grundstück geteilt und noch nicht neu vermessen wurde. Wichtig ist, dass der vereinbarte Kaufpreis aus dem notariellen Kaufvertrag hervorgeht. Nur so lassen sich in der Baufinanzierung weniger erfreuliche Überraschungen vermeiden. Der Kaufpreis ist die Grundlage für einen entsprechenden Kredit, mit dem die erworbene Immobilie getilgt wird. So bestehen die Banken, Kreditinstitute und Bausparkassen auf Vorlage eines rechtsgültigen Kaufvertrages, wenn sie einen Kredit geben sollen. Aus dem Kaufvertrag muss der Kaufpreis für Außenstehende, wie beispielsweise die Banken, ersichtlich sein. Diese Transparenz des Kaufpreises ist wichtig, damit Banken auch entsprechend ihrer Vorgaben handeln können. Daher sind versteckte Klauseln oder Nebenabreden zu vermeiden, um eine Baufinanzierung auf den Weg zu bringen.


Der Kaufvertrag ist bindend

Ist die Tinte unter dem Vertrag erstmal trocken, können Änderungen nur noch gerichtlich durchgesetzt werden. Dies gilt insbesondere für Kaufpreisminderungen oder gar die Rückerstattung des Kaufpreises, wenn beispielsweise über die tatsächliche Beschaffenheit oder die Grundstücksgröße getäuscht wurde. Dabei besteht in solchen Fällen auch immer die Option, den Kaufpreis zu mindern, was der eigenen Baufinanzierung entgegenkommt. Eine andere Möglichkeit ist, den Mangel auf eigene Kosten zu beseitigen und diese dann wenn möglich dem Verkäufer in Rechnung stellen. Auch hier ist es wichtig daran zu denken, dass ein Baukredit nachträglich nur teuer aufgestockt werden kann. Um das Problem, des ungewissen Kaufpreises zu lösen, haben Anbieter eine Reservierungshypothek auf den Markt gebracht. Bei diesem Produkt hat der Kreditwillige sechs Monate Zeit um den tatsächlichen Kaufpreis mitzuteilen, partizipiert jedoch jetzt schon vom günstigen Zinsniveau. Somit bleibt genug Zeit ausstehende Fragen zu klären. Der Kreditnehmer braucht dann zunächst nur den ungefähren Kaufpreis ermitteln und dem Institut bekannt zu geben.

 
baufinanzierung24.com, ein Geschäftsbereich der
Baufi24 GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 111A
22047 Hamburg

Email: anfragen@baufi24.de
Hotline: 0800 - 808 4000
(Anruf kostenfrei)

Impressum
Bildnachweise
Datenschutz
Zum Kontaktformular

Copyright © 2014 - 2017 baufinanzierung24.com